Die beste Heckbox 2024 – Die praktische Stauraumerweiterung

Dein Kofferraum ist voll und du hast trotzdem noch Kram den du umbedingt mitnehmen möchtest? Dieses Szenario kennt jede Person, die schon einmal verreist ist.

Ob du ein Camper, der seinen Campingkram nicht in den Kofferraum bekommt oder einfach nur der Familienvater bist, der nicht weiß wo das letze Kuscheltier hin soll. Bei diesen und weiteren Situationen kann eine Gepäckbox eine große Last von den Schultern nehmen.

Heckboxen helfen dir deine sieben Sachen mitnehmen zu können, egal wohin du willst. Und dabei musst du nicht einmal auf Komfort verzichten.

In den nächsten paar Absätzen mag ich dir gerne zeigen, worauf du achten musst, wenn du ein Heckbox kaufst. Außerdem stelle ich dir auch sofort die Marktführenden Box – Modelle vor.



Aktuell besten Heckboxen



Westfalia Transportbox – 200 Liter





Die Westfalia Transportbox misst 117 x 60 x 43 cm und liegt damit im oberen Durchschnitt. Die Box besitzt 200 Liter Volumen, sodass du dort deine komplette Ausrüstung lagern kannst. Mit 15 Kilogramm gehört sie zu den schwereren Modellen, die aber durch die robusten Eigenschaften gut zu ertragen sind.

Die Box besteht aus ABS und ist somit witterungsbeständig, kratzfest und steif. Die Heckbox installierst du indem du sie auf die kompatiblen Fahrradträger setzt und einrasten lässt.

Die Rollen und das Top Loading erleichtern dir das Leben enorm. Damit macht der Transport ja fast schon Spaß und du kannst dein Gepäck einfach von A nach B transportieren.

Ein Nachteil, welcher in Rezensionen aufkommt ist, dass das Aufbauen manchmal ein bisschen schwierig sein kann. Wenn du die Box jedoch einmal aufgebaut hast, steht sie auch erstmal und geht auch nicht kaputt.







Menabo Race 4 + Fahrradträger + Neckar Gepäckbox – 300 Liter



Die Heckbox Menabo Race 4 kommt in den Abmessungen 47 x 120 x 12 cm und bringt ganze 12 Kg auf die Wage. Dies ist schon recht viel. Dieses Gewicht kommt jedoch von den Aluminum, welches deine Gegenstände steht in Sicherheit bewahrt. Das Ladevolumen von 300 Liter ist dementsprechend auch für jederlei Aktivität und Gegenstände bereit.

Das Gerüst lässt sich einfach am Fahrradheckträger montieren. Es wird mit Rückleuchten geliefert, wodurch du auch deine Sicherheit mit Box gewährt ist.

Wenn du die Heckbox mal nicht benötigst kannst du diese auch demontieren und die Fahrradträger so für deine Räder benutzen. Du hast somit ein 2 in 1.

Da du jedoch ein 2 in 1 bekommst, ist die Montage ein wenig langwierig. Du musst viele Schrauben reinpacken. Wenn dein Fahrzeug auch nicht allzu viel Stützlast auf der Anhängerkupplung besitz, musst du schauen ob die 12 Kg nicht zu viel für dein Auto sind.







Wisamic Heckbox – 566

Die Wisamic Heckbox für Auto und Wohnmobile ist 152 x 61 x 61 cm groß und wiegt gerade einmal 4 Kg. Diese Heckbox besteht aus 500D PVC Tarpaulin. Die wasserdichten Nähte und Reisverschlüsse sorgen dafür, dass die Heckbox wasserfest ist.

Der Stauraum von 566 Liter ist demenstprechend auch sehr gut um all dein Gepäck reinzupacken und zu transportieren. Da hast du genug Platz und Volumen in der Heckbox um dein Gepäck und deine Ausrüstung mitzunehmen.

Die Gepäckbox wird mit den mitgelieferten längenverstellbaren Befestigungsgurten an deinem Hecktransportsystem (z.B. Fahrradträger) montiert. Durch das Material kann die Heckbox mühelos verstaut werden, für die Tage an denen du keinen Stauraum benötigst.

Ein Nachteil an stoffähnlichen Gepäckboxen ist, dass diese ohne Inhalt immer ein wenig in sich hinein fallen. Dies ist beim packen immer ein bisschen nervenaufreibend. Wenn die Heckbox jedoch einmal gepackt ist, ist das Volumen benutzt und die Tasche sieht auch ansehnlich aus.







Heckbox Gepäckträgertasche – 580 Liter



Die Größte Heckbox, welche ich dir heute vorstelle ist 152 x 61 x 61 cm groß und wiegt nur 4 Kg. Durch das innovative Materialbewusstsein wird die Heckbox deutlich robuster im Gegensatz zu Kunststoffboxen. Die Heckbox besteht nämlich aus 500D Ordnergitter. Dies macht die Box zu einem robusten und wasserfesten Meisterwerk. Die Box kannst du im Nichtgebrauch zusammenfalten und im Keller oder Dachboden einfach verstauen. Für unter 100€ ist diese Heckbox mit dem Stauraum einfach nur unglaublich.

Trotz allem muss der Nachteil genannt werden, dass bei sehr langen Fahrten durch Regen oder Schnee der Stoff undicht werden soll. Es ist nunmal Stoff und nicht Kunststoff oder Aluminium.

Wenn bereits eine Anhängerkupplung vorhanden ist, ist die Montage kinderleicht. Einfach nur auf die Anhängerkupplung montieren und mit den mitgelieferten Spanngurten befestigen. Wenn diese Anhängerkupplung nicht dabei ist, muss diese leider dazu gekauft werden. Sie ist nicht im Liederumfang der Heckbox enthalten.







Anschaffung

Wie in allen anderen Bereichen können hier die Anschaffungskosten unheimlich variieren. Es kommt auf deine Vorlieben und Anforderungen an.

Du kannst bereits einfache Modelle aus Kunststoff für bereits unter 100€ kaufen. Aber wenn es hochwertiger sein soll, kannst du mit mehreren hundert Euro rechnen. Aluminum Modelle die eine große Größe und große Abmessungen besitzen sind nunmal teurer in der Herstellung und dementsprechend auch für dich im Kauf.

Außerdem kannst du auch entscheiden, ob du zusätzliche LED Beleuchtung haben willst um mehr Sicherheit im Straßenverkehr zu haben. Auch eine zusätzlicher Fahrradträger kann teuer werden. Jegliche Art von Zubehör kann Vorteile bieten, die sich im Geldbeutel widerspiegeln. Nicht zu vergessen ist das Volumen und den Platz, den du für die Aufbewahrung zur Verfügung hast.

Ob es nun der Testsieger sein muss oder eine normale Heckbox mit wenigen Eigenschaften musst du entscheiden.

Wo du nun deine Box kaufen kannst kann ich dir natürlich auch sagen. Die Vorteile eines Kaufes im Automobilzubehör Geschäft sind deutlich. Du wirst beraten und läufst im idealen Fall mit einem Produkt raus welches auf dich und deine Gegenstände abgestimmt ist.

Wenn du keinen Fachhandel bei dir um die Ecke hast, kannst du es auch in großen Supermärkten oder Baumärkten versuchen. Dort hast du ebenfalls eine Beratung. Keine intensive jedoch eine, die dich auf jeden Fall weiterbringen kann.

Wenn du dich nicht beraten lassen möchtest oder die Händler es leider nicht im Markt haben, kannst du dein Produkt natürlich auch online bestellen. Dort solltest du das Kleingedruckte immer lesen und dich wirklich informieren. Du bist in dem Fall der Experte und musst schauen, welche Boxen zu dir passen.

Wenn du dir die Arbeit nicht machen magst, kannst du auch die oben genannten bestellen. Meine empfohlenen Heckboxen sind geprüft super und vielleicht findest du dort deine Heckbox mit den perfekten Eigenschaften und Abmessungen.



Was muss ich bei einer Heckbox beachten?

What the heck sind Heckboxen?

Heckboxen sind kurz und knapp gesagt Gepäckboxen, die du am Heck deines Autos montieren kannst. Dabei können diese fest montiert werden, sodass du stehst die Möglichkeit zum Transport von zusätzlichen Materialen und Ausrüstung hast.

Wenn du die Heckbox jedoch nur für einen Trip benötigst um deine Camping Gear zu transportieren kannst du diese auch als abnehmbare Variante beim Hersteller kaufen.

Durch ihre unterschiedlichen Materialien und Farben kannst du die Heckboxen inzwischen super zu deinem Fahrzeug Modell anpassen. Damit hast du auch eine Alternative zu den grässlichen Dachboxen.

Im Vergleich zu Dachboxen haben Heckboxen nämlich ein höheres Ladevolumen und verursachen durch ihre Lage am hinteren Bereich deines Fahrzeugs auch weniger Luftwiderstand beim Fahren. Außerdem gibt die Heckbox deinem Fahrzeug auch keine weitere Höhe im Gegensatz zur Dachbox. Dies ist besonders wichtig für hohe Autos oder sogar Wohnmobile.

Du kommst meist besser an deine Gegenstände ran und die Montage und Demontage sind auch oftmals einfacher als bei einer Dachbox. Außerdem sind Dachboxen im Gegensatz zu vielen Heckboxen fest verschraubt und können nur mithilfe von Werkzeug demontiert werden.

Was du jedoch beachten musst falls es in eine kühlere Region geht und du Skier oder Snowboards mitnehmen magst diese in den meisten Fällen nicht in eine Heckbox passen. Da musst diese entweder zusätzlich oben auf deinem Dach befestigen. Dies kannst du dann mit einer Dachbox machen oder mit einem extra Träger.

Materialien

Heckboxen können aus Kunststoff oder Aluminium gefertigt sein. Dies ist von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich. Da musst du schauen, was für dich da am besten funktioniert. Ich gebe dir hier für den Anfang ein paar Vorteile sowie Nachteile von Heckboxen aus Kunststoff sowie von Heckboxen aus Aluminum.

Heckboxen aus Kunststoff

Einer der größten Vorteile von Heckboxen aus Kunststoff ist das leichtere Gewicht. Durch das leichtere Gewicht ist die Montage einfacher. Außerdem kannst du sie dadurch gut transportieren. Da Kunststoff kein treuerer Stoff ist, sind die Transportboxen aus Kunststoff dementsprechend im günstigeren Preissegment. Dadurch ist das Preis Leistungs Verhältnis für die potentiellen Kunden geeignet, die die Heckbox selten und vielleicht für einen Urlaub benutzen wollen um mehr Platz zu haben.

Durch das geringere Preissegment kann es passieren, dass die Transportbox aus Kunststoff anfälliger für Beschädigungen durch die Nutzung ist. Der Kunststoff könnten durch UV-Einstrahlung, Regen, Schnee und weiteren witterungsbedingten Voraussetzungen die Form und Farbe schneller verlieren im Vergleich zu einer Aluminium Box. Dadurch wird die Heckbox leider weniger langlebig. Außerdem können diese Heckboxen weniger Gegenstände tragen, da Kunststoff nicht allzu stabil ist.

Heckboxen aus Aluminum

Aluminum ist ein sehr beständiges Material. Dadurch sind die Heckboxen in der Regel sehr stabil und bieten somit für längere Reisen ideale Voraussetzungen um auch schwere Gegenstände mit dem Auto zu transportieren. Durch diese Stabilität können sie auch mehr Volumen fassen und sind somit für die Vielreisenden ideal geeignet. Heckboxen aus Aluminum sind auch Witterungsbeständiger.

Ihnen macht Regen, Schnee und UV-Strahlung nichts aus. Durch ihre Langlebigkeit kannst du in diesen Heckboxen deine Gegenstände immer wieder mitnehmen ohne Angst zu haben, dass die die Box abfällt.

Die Nachteile sind jedoch das Gewicht und der Preis. Durch das hohe Kilogramm Anzahl ist die Montage und Demontage ein bisschen schwieriger gestaltet. Außerdem kannst die diese nicht im Vergleich zu den Kunststoff Boxen zum Teil falten und gut lagern und transportieren. Da Aluminium ein teureres Material ist, ist der Preis für die Boxen leider auch ein bisschen höher. Die Abmessungen sind in der Regel sich ein bisschen größer.

Hier musst du abschätzen wie oft du die Heckbox wirklich benutzen wirst und inwieweit deine Bedürfnisse mit den einzelnen Vorteilen und Nachteilen abgedeckt sind. Wichtig bei der Auswahl der Heckbox ist die Stabilität und die Zuladung.

Wenn du oft verreist und das Geld investieren möchtest, dann kannst dir auf jeden Fall eine Heckbox aus Aluminium kaufen, die vielleicht sogar einen Fahrradträger besitzt, wodurch du deine Fahrräder mitnehmen kannst.

Arten von Heckboxen

Ok jetzt weißt du aus welchen Materialien eine Heckbox bestehen kann sowie welche Vorteile und Nachteile die einzelnen Materialen haben. Jetzt stellt sich die Frage welches System du benötigst. Dabei werde ich dir ebenfalls zwei Möglichkeiten präsentieren. Dazu bekommst du dementsprechend auch Vorteile und Nachteile. Dann kannst du dir ein besseres Bild machen und entscheiden, welches davon besser zu dir und deiner Situation passt.

Komplettsystem für die Anhängerkupplung

Bei einem Komplettsystem für die Anhängerkupplung hast du grundsätzlich mehr Stauraum und somit auch Platz. Die Box bietet somit auch mehr Volumen für Zuladungen aller Art. Durch das zusammenhängende System ist die Montage sowie Demontage sehr einfach gehalten.

Du kannst das System immer wieder flexibel abmontieren wodurch du diene Anhängerkupplung immer wieder freiräumen kannst. Jedoch sitzt die Heckbox bei der Fahrt immer fest und sicher. Außerdem kann je nach eingebauter Elektronik auch eine Übertragung des Rücklichtes geschehen. Dies fördert die Sicherheit im Straßenverkehr.

Die Nachteile sind sehr übersichtlich. Durch die zusätzlichen Komponenten kann der Heckträger recht schwer sein. Dadurch kann es für Fahranfänger schwierig sein mit diesen Arten von Boxen zu fahren. Außerdem kostet ein Komplettestem in der Regel mehr als eine normale Heckbox. Hinzu kommt auch, durch die Größe und das Zubehör der Heckbox, die Einschränkung des Öffners der Heckklappe.

Heckbox für die Deichsel

Deichsel Systeme sind in der Regel sehr einfach in der Montage sowie Demontage. Sie werden nämlich direkt an der Deichsel des Autos befestigt. Durch die einfachen Bestandteile können die Lastenträger in der Regel günstiger Verkauft werden wie ihre Pendants. Das platzsparende Design der Deichsel Heckbox bietet für das Auto oder Wohnmobil ideale Voraussetzungen zum Verreisen und verstauen deiner Artikel.

Da diese Lastenträger bestimmte Abmessungen und Eigenschaften haben, können sie weniger Volumen bieten wie eine andere Gepäckbox. Somit entsteht weniger Raum für Zuladungen. Außerdem können nur Autos mit Deichsel diese Art von Heckbox verwenden. Daher sind nicht alle Arten von Autos geeignet. Dort müsste man zu einer anderen Art von Gepäckbox wechseln. Zum Beispiel einer Dachbox.

Jetzt weist du so ungefähr worauf du achten musst, wenn du dir eine Heckbox zulegen möchtest um deinen Stauraum zu erweitern. Aber jetzt stellt sich die Frage ob dein Auto überhaupt dafür gemacht ist oder nicht eine Gepäckbox zu transportieren.

Auto und Heckboxen

Autoeigenschaften

Heckboxen eigenen sich für die meisten Arten von Autos. Dein Fahrzeug muss entweder eine Dachreling oder eine Anhängerkupplung besitzen. Einige Heckboxen können auch direkt auf die Heckklappe montiert werden. Beim Kauf sollten stets die Informationen der Hersteller gelesen werden. Du solltest wirklich darauf achten, dass dein Fahrzeug kompatibel für die Hackbox ist.

Die praktischen Hackboxen sind je nach Modell entweder perfekt auf bestimmte Heckträger abgestimmt oder universell auf alle Heckträger anwendbar.

Du solltest beim Packen und Kaufen deiner Box darauf achten den maximalen Kugeldruck der Anhängerkupplung nicht zu überschreiten. Dabei muss die Maximale Stützlast stets im Hinterkopf behalten werden.

Die Stützlast wird berechnet indem das Gewicht des Grundträgers, Leergewicht der Heckbox und Gewicht der Zuladung zusammenaddiert wird. Diese Summe darf nicht das Maximal Gewicht des Autos überschreiten. Das Maximum für die Stützlast kommt auf das Automodell an und liegt in den meisten Fällen zwischen 45 und 75 Kilo. Außerdem hat die Überschreitung der zuverlässigen Stützlast ebenfalls Auswirkungen auf das Fahrverhalten.

Heckklappe, Heckboxen und Fahrradträger

Bei einigen Modellen von Boxen kann es sein, dass du die Heckklappe nicht richtig öffnen kannst. Wenn du deine Heckklappe weiterhin öffnen möchtest solltest du darauf achten wie die Heckbox geöffnet wird. Sie kann zur Seite, nach oben und nach unten geöffnet werden. Dementsprechend kann es dann in Kombination mit deinem Auto oder Wohnmobil dazu führen, dass dein Kofferraum nicht mehr zu öffnen ist.

Wenn du gerne Fahrräder mitnimmst, kannst du auch drauf achten, dass deine Heckbox einen Fahrradträger mitinstalliert hat. Dadurch ist das mitnehmen deines Fahrrads immer noch gut geregelt und du hast trotzdem mehr Stauraum und Platz. Dabei kann ein Fahrradheckträger von nützen sein.

*  Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links und wir werden vergütet, wenn Sie nach dem Klicken auf unsere Links kaufen.